Über mich

Von der Problemwälzerin zur Lösungsfinderin

Vielleicht kennst du das auch, dass das Leben nicht immer gradlinig verläuft und so manche Herausforderung für einen bereithält. Wir strampeln uns ab, versuchen alles perfekt zu machen, die Erwartungen der anderen zu erfüllen und zu funktionieren. Bloß keine Schwäche zeigen. Leider ist es oftmals so, dass wir uns selbst dabei völlig aus den Augen verlieren, und ständig über unsere Grenzen hinweggehen.

Rückblickend gesehen, bin ich immer noch verwundert, wie lange mein Körper durchgehalten hat, bis er nach 17 Jahren Dauerstress dann doch endlich zusammengebrochen ist, und ich 2013 mit einem Burnout in eine Klinik gegangen bin. Ja, du hast richtig gelesen: endlich. Denn es war das Beste, was mir zu diesem Zeitpunkt passieren konnte. Eine Erfahrung, an der ich wachsen durfte und für die ich unendlich dankbar bin. Dadurch dass ich zusammengeklappt bin und mein Körper mir deutlich zu verstehen gegeben hat, dass es so für ihn nicht weitergeht, war ich gezwungen über mein Leben nachzudenken, meine Verhaltensweisen zu ändern, mich besser um mich selbst zu kümmern, damit ich wieder gesund werden konnte. Ein langer Weg, der niemals enden wird, aber der mir die Augen geöffnet hat, wie ignorant ich meinem Körper gegenüber war. Er hat mir schon viele Jahre vor meinem Burnout immer wieder signalisiert, dass ich mir mit meinem Verhalten nichts Gutes tue, sondern mir immer mehr selbst schade. Kopf- und Nackenschmerzen, Magenprobleme und Schlafstörungen (damals war mir nicht bewusst, dass diese Beschwerden durch Stress hervorgerufen wurden) waren meine ständigen Begleiter.

Ich musste mir also eine gesunde Alternative zu meinem bisherigen Lebensstil suchen und bin dann nach langer Recherche auf die Achtsamkeitspraxis gestoßen. Meiner Überzeugung nach die effektivste Möglichkeit, um mit seinem Stresserleben besser umzugehen und wieder Ruhe und Gelassenheit in den Alltag zu bringen. Meinen Beruf als Arzthelferin (über 20 Jahre in verschiedenen Facharztpraxen tätig gewesen) hing ich an den Nagel, nachdem ich feststellen musste, dass mir Multitasking auf Dauer nicht gut tat und ich die Freude an diesem Beruf verloren hatte. Ich absolvierte beim DFME in Oldenburg eine 1½ jährige Fachausbildung zur Stressbewältigungs- und Achtsamkeitstrainerin und gebe nun schon seit 2015 Kurse, Seminare und Workshops zum Thema Achtsamkeit, Stressbewältigung und Entspannung.

Die Achtsamkeitspraxis hat mein gesamtes Leben positiv auf den Kopf gestellt, und mir gezeigt, wer ich überhaupt bin und nach welchen Werten ich leben möchte. Es gibt wunderbare Tools, die einem das Leben erleichtern, negative Gedanken über sich selbst in positive verwandeln, einen besseren Umgang mit Stress lehren und Hilfestellungen für ein entspanntes Leben bieten.

Jeder Mensch ist wertvoll und einzigartig und sollte sich als das Wunder anerkennen, das er ist. Es ist mir eine absolute Herzensangelegenheit Menschen auf ihrem Weg dabei zu begleiten und zu unterstützen, ihr Leben so zu führen, wie es ihnen gut tut, und nicht so, wie andere es von ihnen erwarten. Denn oftmals verbringen wir sehr viel Zeit damit, es anderen Recht zu machen und vertrauen darauf, dass andere Menschen besser wissen, was das “Richtige“ für uns ist, anstatt zu hinterfragen, was wir eigentlich vom Leben wollen und für unsere eigenen Träume und Wünsche loszugehen.

Wenn auch du deinem Leben eine positive Wendung geben möchtest, selbstbewusster Entscheidungen treffen möchtest und Stress nicht länger das bestimmende Thema für dich sein soll, setz dich gerne mit mir in Kontakt.

Gemeinsam finden wir das passende Angebot für dich.

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen.

Deine Steffi